Klimastarke Schulen

GS Steyerberg

Energieunterricht

 Woher kommt der Strom und wofür wird er benötigt? Wie funktioniert eine Dampfmaschine? Was bedeutet Klimawandel, was sind erneuerbare Energien und wie kann man am besten Strom sparen?

 

Antworten auf diese und viele weitere Fragen erfuhren die Kinder der Klasse 4b der Grundschule Steyerberg am 02.11.2017 im Rahmen experimentenreicher Sachkundestunden.

 

Dank Ralf Thäsler von der Avacon durften die Kinder passend zum aktuellen Unterrichtsthema "Elektrizität" unter der Anleitung von Frau Schacknat von der Deutschen Umwelt- Aktion e.V in Theorie und Praxis einen spannenden Energieunterricht erleben.

 

Die Kinder erfuhren, wie eine Dampfmaschine Wasser in elektrische Energie umwandelt, wie ein Auto mit Solarenergie betrieben und wie eine Lampe durch ein kleines Windrad, das die Kinder durch Anpusten angetrieben haben, zum Leuchten gebracht werden kann.

 

Im Unterricht werden aus den Kindern der Klasse 4b zur Zeit Stadtplaner, Architekten oder Energieanlagenelektroniker, die in ihrem Klassenraum mit dem von der Avacon bereitgestellten Material  eine kleine Stadt erbauen. Die Kinder basteln und bemalen eine Industrieanlage, eine Schule, Geschäfte, Wohnhäuser sowie ein Kraftwerk, Umspannstationen und Strommasten mit Leitungen zu allen Gebäuden, so dass ein „richtiges“ Stromnetz entsteht.

 

Vielen Dank an Herrn Thäsler,  der diesen „Energieunterricht zum Anfassen und Mitmachen“ ermöglicht hat.