Windenergie

Windenergieland Niedersachsen


Für die Stromerzeugung in Niedersachsen spielt die Windkraft wegen der guten natürlichen Voraussetzungen eine entscheidende Rolle. 2019 wurden in Niedersachen rund 36,6 Milliarden Kilowattstunden Strom durch Windkraft produziert. Damit hatte die Windenergie einen Anteil von rund 38 Prozent an der gesamten niedersächsischen Bruttostromerzeugung.


Niedersachsen verfügte Ende 2019 über rund 11,3 Gigawatt Windenergieleistung an Land und rund 4,7 Gigawatt Leistung auf See. Die Landesregierung geht davon aus, dass in Niedersachsen bis zum Jahr 2050 mindestens 20 Gigawatt an Windkraftleistung an Land realisiert werden können, was – unter Berücksichtigung zukünftiger moderner Windenergieanlagen – mit einem Flächenbedarf von voraussichtlich mindestens 1,4 Prozent der Landesfläche einhergeht. In den letzten Jahren ist der Zubau bei der Windenergie in Niedersachsen aber deutlich zurückgegangen (Quelle: https://www.klimaschutz-niedersachsen.de/themen/strom/windkraft.php, aufgerufen am 11.01.2021).


Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz.


Eine kritische Auseinandersetzung zum Thema Windkraft findet man im Internet in verschiedenen Quellen, beispielhaft sei diese genannt. Die dortigen Inhalte der Veröffentlichungen stellen Autorenmeinungen dar.



Im Flecken Steyerberg ist neben den bereits vorhandenen Windparks Steyerberg-Wellie (Fläche 184 ha) und Deblinghausen (Fläche 101 ha) ein neuer Windpark auf Gemeindegebiet entstanden - der Windpark Bruchhagen-Nendorf. Das neue Gebiet ist mit 330 ha das größte Windparkgebiet im gesamten Landkreis. Es tangiert drei Gemeinden, nämlich die Samtgemeinde Uchte, die Samtgemeinde Mittelweser und den Flecken Steyerberg mit dem Ortsteil Steyerberg. 

Der Flecken Steyerberg hat durch den eigenen Flächennutzungsplan sowie die Bebauungspläne sowie Städtebauliche Verträge eine Feinabstimmung für die drei Windparks vorgenommen, um die gesetzten Ziele im Bereich Erneuerbare Energien des Flecken Steyerberg realisieren zu können. 

Klimastark.de

Studenten besichtigen Windpark Steyerberg

Am 22.06.2014 besuchten 12 Studenten der Fachhochschule Nordhausen den Windpark Steyerberg. Im Rahmen ihres Studiums wollten die jungen Leute quasi am "lebenden Objekt" die Arbeitsweise, Funktionalität und Energieffizienz eines Windrades erleben. 

Mit freundlicher Unterstützung von Herrn Dohrmann, der eine seiner Anlagen für die Studenten öffnete, wurde viel gefachsimpelt. Die Informationen schienen sehr umfangreich zu sein, da man auch für das nächste Jahr eine solche Besichtigung mit dem neuen Studienjahrgang plant.