E-Mobil-Umrüstertag auf dem Amtshof

 

1. EMobil-Umrüstertag auf dem Amtshof 15.10.2016

Erstmalig trafen sich echte Experten in Sachen Umbau auf dem Amtshof in Steyerberg auf Einladung von Alex Holtzmeyer mit Unterstützung der Gemeinde. Star der Veranstaltung war ein umgebauter und getunter Holder-Trecker. Die maximale Geschwindigkeit ist von 6 km/h auf 45 km/h erhöht.

 

Viele Interessierte sind der Einladung gefolgt und haben sich auf dem Amtshof informiert. Schwerpunkt war u.a. der Umbau von Nutzfahrzeugen, um auch Handwerksbetrieben zu zeigen, dass sie ihre Fahrzeugflotten umrüsten können. Zu besichtigen gab es so den Kangoo und Berlingo.

 

Des Weiteren konnten ein Audi A2 und Citroen C-Zero begutachtet werden. Unter den Besuchern wurde viel gefachsimpelt und die Laien bekamen große Ohren und konnten einiges lernen.

 

Der Bundesverband Solare Mobilität (BSM) hat die Initiative von Alex Holtzmeyer sehr begrüßt und unterstützt, denn insbesondere Menschen, die ihre Pkw selbst umgebaut haben, sind die Gründungsväter des Verbandes. Aus diesem Anlass startet die Kampagne des BSM "electrify your baby!" in Steyerberg. BSM-Mitarbeiter Mathias Breus stellte einen ersten Teil der Kampagne vor. Er präsentierte die Postkarten "Geile Karre" und "Schickes Auto". Die Postkarten enthalten auf der Rückseite die provokante Frage "Gibt`s das auch elektrisch? und den Hinweis sich zur Befreiung vom lästigen Fossil-Motor an einen Umrüster zu wenden.

Klimastark

Samstag, 14.10.2017 11:00 - 17:00 Uhr:


2. großes Treffen der Elektroautobauer und Umrüster vor dem Amtshof Steyerberg, Lange Str. 21, 31595 Steyerberg.
Eingeladen sind alle Experten für den Bau von E - Fahrzeugen und Unternehmen, die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren auf Elektroantrieb umrüsten.
Die Bandbreite reicht von preiswerten Umbauten bis hin zu Transportern/Bussen: Eine preiswerte Umbaulösung zeigen Ute Abeling und Holger Willemsen vom Fahrzeughaus Johann Abeling in Heiligenlohe zwischen Sulingen und Wildeshausen am Beispiel eines auf Elektroantrieb umgerüsteten VW Lupo.


Das Fahrzeug wurde bereits vor zwei Jahren umgebaut, so dass nun auch Langzeiterfahrungen in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit vorliegen.

Klimastark

Eine echte Neuheit ist die Lösung der Firma I SEE aus München:

 

Auf der Basis eines Mercedes Sprinter zeigt dieses Unternehmen eine Lösung in der „3,5 Tonnen-Klasse“.


Dieses Fahrzeug ist sowohl als Transporter mit ca. 1.000 kg Nutzlast erhältlich als auch als 9-Sitzer Bus lieferbar.


Dieses Fahrzeug kann auch von ehrenamtlichen Fahrern mit PKWFührerschein und ohne Personenbeförderungsschein gefahren werden.

 

Das ist vor allem für Kommunen interessant, die auf der Suche nach einem elektrischen Bürgerbus sind.
Die Präsentation des elektrischen Sprinters wird unterstützt von der Metropolregion Hannover - Braunschweig - Göttingen - Wolfsburg, die ihren 60 Kommunen sowie 6.000 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine Begutachtung des Fahrzeuges in Steyerberg empfohlen hat.

 

Technische Daten:

Motor: 150 kw

Batterie: 90 kWh

Drehmoment: 1.000 Nm

Ladeleistung:

AC bis 22 kW

DC bis 150 kW

Klimastark

Ein preiswertes Solarmobil als Mähmaschine für größere Rasenflächen oder Wiesen zeigt Joachim Kreutzer aus Steyerberg.


Da das Fahrzeug über eine Straßenzulassung und eine Anhängerkupplung verfügt, ist es vielseitig einsetzbar. Es ist Teil der E-CarSharing-Flotte im Lebensgarten Steyerberg.

Darüber hinaus werden noch zahlreiche andere Akteure erwartet, wie zum Beispiel der Batterieexperte Raphael Gaussman, der sich auf preiswerte Aufbereitung älterer Elektroautos spezialisiert hat.


Für Technikinteressierte gibt es auch Informationen rund um Batterie- und Ladetechnik.

Sonntag, 15.10.2017 ca. 10:00


Wie auch in den letzten fünf Jahren startet der Konvoi mit E-Fahrzeugen an Deutschlands ältester Solartankstelle im Lebensgarten Steyerberg zur Autoschau Nienburg. Die Strecke führt über Liebenau, Oyle und Lemke. Elektromobilisten, die nicht ab Steyerberg mitfahren, können an jedem beliebigen Ort dazustoßen. Der genaue Zeitplan kann ab Samstagnachmittag unter 0172 - 540 92 37 erfragt werden. Wer kein eigenes Fahrzeug hat, kann auch eine Mit- bzw. Probefahrt auf der Strecke verabreden.


Am Endpunkt dieser Fahrt lädt die Klimaschutzagentur Mittelweser zur "Elektromobilitätsmeile“ bei der Nienburger Autoschau ein. In der südlichen Langen Straße wird es wieder Elektroautos der unterschiedlichen Anbieter zu sehen geben und Elektroauto-Fahrer berichten von Ihren persönlichen Erfahrungen.
Ulrike Gieger-Grassl von der Klimaschutzagentur Mittelweser beantwortet Fragen zu deren Arbeit.


Christine Koller und Alex Holtzmeyer vom Institut für angewandte eMobilität erklären das E-CarSharing in Steyerberg und geben Informationen zu den bundesweiten Aktivitäten des Instituts und dessen Engagement in der Masterplankommune Flecken Steyerberg.
Informationen zu Ladeinfrastruktur und Förderung runden das Angebot ab und auch der Nachwuchs kann sein Geschick mit elektrischen Fahrzeugen testen.


Alex Holtzmeyer

Founder Institut für angewandte eMobilität im Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg (PaLS) PaLS gGmbH

Ginsterweg 3

31595 Steyerberg

Germany


+49 5764 - 942396

+49 172 - 540 92 37
www.1-solartanke-niedersachsen.de
Alex@Permakulturpark.de