Erneuerbare Energien im Flecken

Ausbau der Erneuerbaren Energien, der Stromnetze und Maßnahmen zur Energieeffizienz

 

Schon im Herbst 2010 hatte sich die Bundesregierung darauf geeinigt, die Treibhausgasemissionen bis 2050 drastisch zu reduzieren – also sich nach und nach von Kohle, Öl und Gas zu verabschieden. Nach der atomaren Katastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima war klar: Die Mehrheit der Bürger lehnt diese Risikotechnologie ab und der vollständige Ausstieg aus der Kernenergienutzung bis 2022 wurde festgelegt. Die Energiewende war beschlossen. Im Energiekonzept vom September 2010 und den Beschlüssen zur Beschleunigung der Energiewende vom Sommer 2011 sind Definition und Ziele der Energiewende festgelegt. Sie bestehen vor allem aus Maßnahmen zum Ausbau der Erneuerbaren Energien, der Stromnetze und zur Energieeffizienz (Quelle: Energiewende: Definition & Ziele | co2online) .