Windenergie

Der Kreistag des Landkreises Nienburg hat in seiner Sitzung am 24.10.2014 der Änderung des „Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Nienburg/Weser (RROP) - Teilabschnitt Windenergie – zugestimmt. Damit sind die Vorranggebiete im gesamten Landkreis festgelegt worden. 

Für den Flecken Steyerberg bedeutet das, dass neben den bereits vorhandenen Windparks Steyerberg (Fläche 184 ha) und Deblinghausen (Fläche 101 ha) ein neuer Windpark auf Gemeindegebiet entstanden ist. Das neue Gebiet ist mit 330 ha das größte Windparkgebiet im gesamten Landkreis. Es tangiert drei Gemeinden, nämlich die Samtgemeinde Uchte, die Samtgemeinde Mittelweser und den Flecken Steyerberg mit dem Ortsteil Steyerberg. 

Die gesamten Unterlagen sind auf der Internetseite des Landkreises nachzulesen unter:https://www.lk-nienburg.de/politik-verwaltung/planen-bauen/regionalplanung/teilaenderung-windenergie/ 

Der Flecken Steyerberg wird durch einen eigenen Flächennutzungsplan sowie Bebauungsplänen / Städtebaulichen Verträgen eine Feinabstimmung vornehmen, um die gesetzten Ziele des Flecken Steyerberg realisieren zu können. Hierzu wird auch in kürze auf dieser Seite berichtet.

Klimastark.de

Studenten besichtigen Windpark Steyerberg

Am 22.06.2014 besuchten 12 Studenten der Fachhochschule Nordhausen den Windpark Steyerberg. Im Rahmen ihres Studiums wollten die jungen Leute quasi am "lebenden Objekt" die Arbeitsweise, Funktionalität und Energieffizienz eines Windrades erleben. 

Mit freundlicher Unterstützung von Herrn Dohrmann, der eine seiner Anlagen für die Studenten öffnete, wurde viel gefachsimpelt. Die Informationen schienen sehr umfangreich zu sein, da man auch für das nächste Jahr eine solche Besichtigung mit dem neuen Studienjahrgang plant.